PSP-Cafe
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Zum Portal Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Pinwand

PSP-Cafe » Lesecafe » Lesemonate » Lesemonat März 23 » Kochen im falschen Jahrhundert - Teresa Präauer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kochen im falschen Jahrhundert - Teresa Präauer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »


images/avatars/avatar-890.jpg

Neeeele Neeeele ist weiblich
Weinkeller-Schlüsselverwalter

Dabei seit: 16.07.2008
Beiträge: 3.464
Herkunft: Ilmtal-Weinstrasse
Haustiere: kein Haustier

Kochen im falschen Jahrhundert - Teresa Präauer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kochen im falschen Jahrhundert von Teresa Präauer




als gebundene Ausgabe: 22.- Euro, 198 Seiten, erschienen am 22.02.23 im Wallstein Verlag

als Kindle Ausgabe: 17,99 Euro, 170 Seiten, erschienen am 22.02.23 im Wallstein Verlag

Ich habe dieses Buch als digitales Leseexemplar vom Wallstein Verlag erhalten und bedanke mich ganz herzlich beim Verlag und bei Netgalley.

Ein Pärchen hat zu einem Abendessen unter Freunden eingeladen. Es wird ein Ehepaar kommen und ein Freund aus der Schweiz.

Wir erleben in diesem Buch die Gespräche zwischen den Freunden, aber auch die Gedanken, die unausgesprochen bleiben. Neue Situationen mit denen sich alle arrangieren müssen, das befreundete Ehepaar hat gerade ein Baby bekommen und sie sind das erste mal wieder außer Haus zu einer Einladung. Der Schweizer ist neu liiert mit einer noch sehr jungen und sehr unsicheren Frau und für die Gastgeberin ist es die erste Einladung die sie ausgesprochen hat.

Mich hat es sehr verwundert, dass es ihre erste Einladung ist, denn sie ist um die 40, wie wir im Buch erfahren. Erfahrungsgemäß hat meine zu dieser Zeit so eine Einladung doch eher schon hinter sich. Entsprechend unsicher wirkt sie auch bei der Planung und Ausführung des Abendessens. Für mich hatte es eher den Anschein als handele es sich hier um ein viel jüngeres Paar. Auch in vielen anderen Bereichen die angesprochen werden klingt das an. Da zeigt sich deutlich der Generationenunterschied. Andere Prioritäten enden automatisch in ganz anderen Lebensweisen.

Das etwas spöttische Zurückblicken auf die Generation der Eltern und Großeltern endet niucht unweigerlich in einer besseren Struktur, sondern man steht sich oftmals selbst im Wege. Man verstellt sich, möchte etwas Sein, macht sich auch etwas vor, nur um die Wirkung nach außen zu beschönigen. Selbst bei seinen Freunden. Ja und natürlich zeigen sich in diesem Buch auch Social Media Abhängigkeiten. Die sind ja in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.

Das Gefühl einer sterbenden Lebensweise und Kultur wird hier ganz krass aber absolut passend dargestellt. Man schaut ganz nostalgisch dem Vergangenen nach, will und kann das Leben so aber auf gar keinen Fall weiterführen.

Wir erleben nun in diesem Buch das Abendessen in einer Endlosschleife. Es beginnt immer wieder aufs Neue, läuft aber jedes mal völlig anders ab bis wir uns am Ende wieder vor dem Dinner befinen..

Das Buch ist auf jeden Fall sehr unterhaltsam und lesenswert. Mir hat es sehr gut gefallen. Sehr modern aber schlicht geschrieben mit viel Charme und Humor.
Mein einziger Kritikpunkt ist das Alter der Protagonisten. Erwachsenwerden mit 40 Jahren finde ich selbst für die heutige Zeit etwas sehr überspitzt dargestellt.Das ist aber natürlich nur meine Meinung und jeder andere Leser/Leserin kann das ganz anders empfinden.

Ich finde dieses Buch lässt sich auch prima an ein junges Paar verschenken, vielleicht sogar als Mitbringsel zu einer Einladung statt einer Flasche Wein, im letzten Moment überteuert erstanden :-).

Aber ich gebe ebenso gern eine Leseempfehlung für die "Generation Küchenschürze", denn so können wir sehen, wie jüngere Leute heute feiern, denn zu solchen Gelegenheiten sind wir in der Regel eher nicht eingeladen.

4,5*/5*



Neeeele`s Signatur:
Wer glaubt gut zu sein hört auf besser zu werden!
Ich frühstücke einfach abends schon, dann kann ich morgens länger schlafen.
23.03.2023 17:36 Neeeele ist online E-Mail an Neeeele senden Homepage von Neeeele Beiträge von Neeeele suchen Nehmen Sie Neeeele in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Neeeele: bastelnele

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PSP-Cafe » Lesecafe » Lesemonate » Lesemonat März 23 » Kochen im falschen Jahrhundert - Teresa Präauer


Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Powered by © PSP-Cafe - online seit dem 16.07.2008
Style & Buttons© by Neeeele
Impressum: Carmen Hansen, Dorfplatz 2, 99510 Ilmtal-Weinstraße OT Niederroßla