PSP-Cafe
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Zum Portal Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite Pinwand

PSP-Cafe » Lesecafe » Lesemonate » Lesemonat Mai 22 » Liebe ist gewaltig - Claudia Schumacher » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Liebe ist gewaltig - Claudia Schumacher
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »


images/avatars/avatar-890.jpg

Neeeele Neeeele ist weiblich
Weinkeller-Schlüsselverwalter

Dabei seit: 16.07.2008
Beiträge: 3.224
Herkunft: Ilmtal-Weinstrasse
Haustiere: Hund; Fische

Liebe ist gewaltig - Claudia Schumacher Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe ist gewaltig von Claudia Schumacher




als gebundenes Buch: 22.- Euro, 376 Seiten, erschienen am 18.05.22 in der dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

als Kindle Ausgabe: 18,99 Euro, 280 Seiten, erschienen am 18.05.22 bei dtv

außerdem als Hörbuch bei Audible und als Audio-CD erhältlich

Ich habe dieses Buch als digitales Leseexemplar vom Verlag erhalten und bedanke mich ganz herzlich bei dtv und Netgalley.

"Liebe ist gewaltig" ist der Debütroman von Claudia Schumacher. Sie ist Autorin, Journalistin und Kolumnistin in Hamburg und schreibt unter anderem für "Die Zeit".

Als wir in das Buch einsteigen ist unsere Protagonistin Juli 17 Jahre alt und lebt in einer gutbürgerlichen Familien. Ihre Eltern sind beide anerkannte Rechtsanwälte, allerdings hat der Vater von Juli seine Familie ganz fest im Griff. Er schlägt seine Kinder und seine Frau und verlangt schier Unmögliches von ihnen. Er ist aber immer darauf bedacht nach außen das Gesicht zu wahren und seine Frau, die ebenfalls massiv unter der häuslichen Gewalt zu leiden hat, versucht ebenfalls nach außen hin alles zu vertuschen.
Die Familie hat vier Kinder, aber zu der Zeit als unsere Geschichte spielt haben die drei älteren Kinder bereits das Haus verlassen. Nur Juli ist noch übrig. Juli weiß aber sehr wohl, warum ihre Geschwister so früh das Haus verlassen haben und nur sehr selten zu Besuch kommen.
Der Vater hat jedes seiner Kinder geliebt, gefördert und in den Himmel gehoben, aber immer nur solange, bis das nachfolgende Kind seine Stärken und seine Persönlichkeit zeigte. Dann genügte das zuvor geborene Kind seinen Ansprüchen nicht mehr und er ließ es fallen.
Die Mutter ist nicht in der Lage, dem Vater irgendwas entgegen zu setzen. Sie übernimmt statt dessen die Rolle der Entschuldigerin, Schlichterin, Bestecherin und Vertuscherin und ebenso die Opferrolle mit einer sehr großen Portion Selbstmitleid. So fühlt sich Juli von ihrer Mutter betrogen, mehr noch als von ihrem Vater, auf dessen Reaktionen sie sich verlassen kann, auch wenn sie noch so gewalttätig sind.
Wir begleiten Juli als bis sie erwachsen wird und ebenfalls von Zuhause weggeht und versucht ihr eigenes Leben zu leben. Natürlich hat sie aber auch als erwachsene Frau noch sehr mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Sie erdet sich scheinbar erst, als sie Sanyu trifft und die beiden sich verlieben. Juli hängt sich sehr an Sanyu und siht in ihr ihre Retterin, aber Sanyu erkennt, dass Juli sich selbst retten muss um alles hinter sich lassen zu können und trennt sich von Juli. Juli kann sich allerdings nicht aussöhnen mit ihrer Familie, aber auch nicht mit ihr brechen und so fällt sie wieder in ein bodenloses Loch und in Selbstzerstörung.
Dann aber trifft sie auf einen Mann, von dem sie sich leiten lässt und für den sie sich verbiegt. Sie will ihn zwar nicht heiraten, stimmt aber trotzdem zu, weil sie sich davon Heilung erhofft. Das geht aber auch schief und so erkennt Juli eines Tages endlich, dass sie ihr Leben in die eigenen Hände nehmen muss, sich Hilfe holen muss und so vielleicht genesen kann.

Ein tolles und sehr sprachgewaltiges Buch. Es ist aus der Perspektive von Juli so gut beschrieben, dass ich öfter inne halten musste und mir das Gelesene nochmal durch den Kopf gehen lassen musste. Nicht weil es unverständlich gewese wäre, sondern weil ich es so brilliant beschrieben fand. Die Autorin beschreibt sehr eindrucksvoll Julis sehr klaren und wachen Verstand und sie hat einen grandiosen Sprachstil, der mir unheimlich gut gefallen hat.
Dieses Buch kann ich Jedem sehr gern weiterempfehlen und ich selbst werde gern wieder etwas von Claudia Schumacher lesen.

4,5*/5*



Neeeele`s Signatur:
Wer glaubt gut zu sein hört auf besser zu werden!
Ich frühstücke einfach abends schon, dann kann ich morgens länger schlafen.
19.05.2022 11:32 Neeeele ist offline E-Mail an Neeeele senden Homepage von Neeeele Beiträge von Neeeele suchen Nehmen Sie Neeeele in Ihre Freundesliste auf YIM-Name von Neeeele: bastelnele

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PSP-Cafe » Lesecafe » Lesemonate » Lesemonat Mai 22 » Liebe ist gewaltig - Claudia Schumacher


Powered by Burning Board 2.3.6 © 2001-2004 WoltLab GmbH
Powered by © PSP-Cafe - online seit dem 16.07.2008
Style & Buttons© by Neeeele
Impressum: Carmen Hansen, Dorfplatz 2, 99510 Ilmtal-Weinstraße OT Niederroßla